Kindergalerie

Hier möchte ich Bilder und Stickereien von Kindern veröffentlichen. Ihr könnt mir gerne noch weitere Kinderbilder zuschicken. (Die Kinder bleiben aus Sicherheitsgründen anonym, es wird nur der Vorname und evtl. das Alter genannt). Das Bild oben wurde von Charlotte gemalt. Es stellt eine Königsfamilie dar, die ein Feuerwerk abfackelt.

15.02.2017 – Heute mal wieder etwas Neues in der Galerie. Kursleiterin Helga Franz hat dazu geschrieben:

“ …. mein Patenmädel wollte Sticken nicht Nähen. Ihre Mama verstand die Welt nicht mehr. Ich habe Laurin zu Weihnacht einen Stickrahmen und Garn geschenkt, mit Nadeln und Stickschere. Sie stickt auch daheim. Laurin fand die Idee, zum Schluß ihr Werk noch mit den Neos farbig zu gestalten ganz spannend. Laurin ist 12 Jahre alt und kommt seit fast 2 Jahren wöchentlich zu mir in eine Nähstunde und wollte nun einfach mal sticken.“

Laurin

Und zur Geburt unserer Enkeltochter Smilla Sophie, geboren am 12.2.2017 hier ein Quilt, den ich für das Mäuschen genäht habe:

quilt

 

18.11.2015 – Zum Onlinekurs „Zwischen Stoff und Papier“ gestaltete Alexa, die elfjährige Tochter der Textil-Künstlerin Sandra Struck-Germann, diese Collage, ohne Hilfe ihrer Mutter. Man darf allerdings annehmen, dass sie auf den reichhaltigen Fundus ihrer Mutter zugreifen durfte. Inspiriert wurde diese Art der Collage von den Werken Beryl Taylors. Für Kinder ist diese ungehemmte Verwendung von Stoffen und Papieren, das freie Gestalten und der Umgang mit Schere, Nadel und Faden ideal. Sicher werden nicht alle so geschickt und stilsicher wie Alexa dabei vorgehen. Aber ein guter Einstieg ins textile Werken mit Kindern sind solche Collagen auf jeden Fall.

Alexa-1                Alexa2

11. Juli 2015

Heute kam wieder ein Bild für die Kindergalerie. Die Stickerin, Barbara Monteiro, hat dazu geschrieben:

„Das Kind lebt nicht mehr. Für mich lebt es aber in der Zeichnung weiter und das bringe ich durchaus mit dem Sticken und allen schöpferischen Tätigkeiten in Zusammenhang. Jemand hat eine Idee, einen Impuls und gibt dem Form, danach kommen andere, lassen sich inspirieren und machen ihr Eigenes daraus und danach kommen wieder andere, und wieder andere…. so geht es weiter, durch Länder, Leben und die Zeit. Was bleibt, ist die Gestaltungskraft und der bin ich durch deinen Kurs wieder mehr auf die Spur gekommen – und freue mich, den Weg weiter zu gehen. Danke dafür!“

Barbara Monteiro

Umsetzung einer Kinderzeichnung, von Barbara Monteiro

3. März 2015 – Heute hat mir Kursteilnehmerin und Freundin Christiane Bilder für die Kindergalerie geschickt. Sie hat eine Menge Spaß beim Drucken mit der Gelli-Plate, vor allem zusammen mit ihrem Enkelchen Amely.

17. Mai 2014 – Eine Lehrerin, Teilnehmerin meines Online-Kurses „Lange-Leine“ hat gestickte Fische für die Kinder-Galerie geschickt und dazu geschrieben:

„… die ganze Sache mit dem Fisch fing so an, dass meine Schüler ein eigenes Projekt entwickeln sollten. Ein paar Kinder wollten Geschichten erfinden und dazu Bilder machen. Sie wollten aber nicht nur zeichnen und da ich den Fisch mal so als Idee für das Sticken mit Pailletten und Perlen im Kopf hatte, habe ich das ganz einfach kombiniert.

 In einer Wochenendstick-Aktion habe ich den Fisch gemacht und ihn dann den Kindern mitgebracht. Diese waren hell begeistert und fingen sogleich an sich Ideen auszudenken. Ich habe ihnen dann verschiedenste Materialien zur Verfügung gestellt (Pailletten, Filzblumen, kardierte Wolle…)Die Idee mit dem Angelhaken kam von den Kindern. Ich habe ihnen lediglich das Material dazu zur Verfügung gestellt. So haben sie die Bilder gelegt und wir haben sie fotografiert.

Wenn die Geschichte dann mal ganz fertig ist werde ich sie zu einem kleinen Buch zusammenfassen und wir machen eine Powerpoint-Präsentation und zeigen sie am Abschlussfest.

Der Inhalt der Geschichte: Ein kleiner bunter Fisch schwamm durch das grosse, weite Meer. Er wollte seine Freunde am anderen Ende des Meeres besuchen. Auf dem Weg dorthin muss der Fisch diverse Abenteuer bestehen, vor allem muss er schauen, dass er nicht gefangen wird. Was er dann auch schafft … aber das ist noch eine laaaange Geschichte, die noch nicht verraten werden soll.“ Gaby Csapó

 Danke, liebe Gaby. Da darf man gespannt sein! Ich hoffe, wenn eure Abschlussfest vorüber ist, verrrätst du uns noch, wie die Geschichte ausgegangen ist!

8. Juli 2014 – Heute kam wieder mal ein Bild für die Kindergalerie. Kursteilnehmerin Simone, eine Kindergärtnerin, schrieb dazu: Anja ist sechs Jahre alt. Sie hatte den Wunsch etwas zu nähen. Zuerst bestickte sie den ausgewählten Filz mit Ketten- und Vorstichen. Zum Teil wurden diese mit einer andern Garnfarbe umschlungen. Anschliessend nähte sie gefärbte Kokosholzperlen auf.