Perlen-Applikation

Lange Leine

Der Online-Stickkurs „Lange – Leine“ – was verbirgt sich dahinter?

Naturfarbenes Haus - von Angelika Schwienbacher, Italien

Naturfarbenes Haus – von Angelika Schwienbacher

Es ist ein Fernkurs für Stick-Anfängerinnen (bzw. für Frauen aus anderen Bereichen der Textilgestaltung) in dem anhand von neun Blöcken die Grundlagen des freien Stickens vermittelt werden. Sie können sich jederzeit für den Kurs anmelden und im eigenen Rhythmus die Lerneinheiten durchlaufen. Sie bestimmen das Tempo selbst.

Um sich anzumelden, schicken Sie einfach eine mail an anne.lange@lange-nadel.de mit Ihrer Anschrift, Telefon-Nummer und Mini-Vorstellung (ein/zwei Sätze reichen. Mir geht es vor allem darum, ungefähr zu wissen, welche handarbeitliche Herkunft die Kursteilnehmerinnen haben, ob sie eher vom Filzen, Nähen oder trad. Kreuzstich kommen. Weil ich darauf dann meine Betreuung besser ausrichten kann). Sie bekommen daraufhin von mir weitere Informationen, so dass Sie den ersten Block verbindlich buchen können. Danach können sie Block für Block neu entscheiden, ob Sie weitermachen möchten.

Wie funktioniert „Lange Leine“?

Block 2 im Jugenstil-Design von Claudia Weinwurm aus Wien Weitere Arbeiten, die im Online-Kurs entstanden sind, finden Sie auch in der Galerie.

Jugenstil-Design von Claudia Weinwurm aus Wien

Für 30 Euro im Monat bekommen Sie eine ausdruckbare Lektion mit Text, Bildern und Zeichnungen. Jeden Monat wird zusätzlich eine kleine Materialpackung angeboten, die weitere 25 Euro kostet. Sie ist inhaltlich auf die jeweilige Lerneinheit abgestimmt, enthält Garne in der „Farbe des Monats“ und manche zusätzlichen Materlialien oder Nadeln, die im Kurs besprochen werden. Der Kontakt zwischen Kursleitung und Kursteilnehmern läuft über ein geschütztes Forum unserer Internet-Seite. Dort können Sie die Unterrichtseinheiten herunterladen, mir Fragen stellen und ihre Arbeiten in der internen Galerie zeigen.

Es ist jederzeit möglich, aus dem Kurs auszusteigen, hierfür genügt eine einfache Mitteilung per Mail. Nicht möglich ist es, irgendwo in der Mitte einzusteigen, oder aus- und wieder einzusteigen, denn die zehn Lerneinheiten bauen aufeinander auf. Der Kurs besteht aus acht praktischen Anleitungen (Block 1-8) und zwei Theorieteilen (Block 0 und 9). Den letzten Block in der Reihe werden Sie selbst gestalten, in dem sie das bis dahin Erlernte einarbeiten und mit ihren Vorkenntnissen kombinieren. Sie werden selbst spüren, wohin es sie weiterzieht und welche der durchgenommenen Techniken sie vertiefen möchten.

Wenn Sie durchgänging teilnehmen, haben Sie zum Schluss neun Blöcke, die Sie entweder in einem Quilt verarbeiten können. Hier ein Beispiel:

Quilt aus den Monatsblöcken von Annegret Parotat

Quilt aus den Monatsblöcken von Annegret Parotat

… oder in einer Präsentationsmappe sammeln können, vielleicht ergänzt um eigene Skizzen und Arbeitsproben, so wie die englischen Stickerinnen es uns vorgemacht haben. Auch hierzu gibt es ein schönes Beispiel:

Mappe für die Kursunterlagen - gestickt und genäht von Heike Gerlach

Mappe für die Kursunterlagen – gestickt und genäht von Heike Gerlach

Es nehmen auch viele Filzerinnen am Kurs teil, die keine Blöcke für einen Quilt, sondern ihre Filzarbeiten besticken. Hier ein schönes Beispiel:

Petra Hoentgesberg, eine Imkerin, die den Kurs von Kanada aus mitmacht, hat sich dieses Ladenschild für ihren Marktstand gefilzt und mit der Aufgabenstellung aus Block 2 bestickt

Petra Hoentgesberg, eine Imkerin, die den Kurs von Kanada aus mitmacht, hat sich dieses Ladenschild für ihren Marktstand gefilzt und mit der Aufgabenstellung aus Block 2 bestickt

Barbara Baumgartner hat in Block 8 zum Thema

Barbara Baumgartner hat in Block 8 zum Thema „Tea-Time“ diesen wundervollen Gürtel gestickt. Er ist aus Wolle mit eingefilzter Seide, bestickt mit vielen Raffinessen, die sie im Kurs gelernt hat. Die Schnüre zum Zubinden sind direkt angefilzt. In natura ist das edle Teil natürlich noch viel schöner (das alte Problem, weiße Sachen ins rechte Licht zu setzen).

Wieviel Zeit muss man für den Kurs aufwenden?

Noch 'n Gedicht: Block 4 von Saskia Hetzel

Noch ’n Gedicht: Block 4 von Saskia Hetzel

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten, es ist ja doch alles relativ. Der Kurs war ursprünglich für einen monatlichen Rhythmus konzipiert und dies ist ein guter Richtwert. Sie können sich aber durchaus länger Zeit lassen. Wenn der Kurs sich nicht in ihren Alltag integrieren lässt oder Sie sich das Ganze anders vorgestellt hatten, hören Sie einfach wieder auf, d.h. sie melden sich per E-Mail vom Kurs ab und stellen die Zahlungen ein. Im Gegenzug bekommen Sie von uns nichts mehr geliefert und ihre Daten, auch Ihr Account im Forum, werden mit der Kündigungsbestätigung von uns gelöscht. Bis zum Ende des Monats, für den Sie bezahlt haben, haben Sie aber noch Anspruch auf meine persönliche Betreuung.

Wenn Sie den ganzen Kurs absolviert haben werden Sie (wenn Sie das möchten) im Forum für ehemalige Kursteilnehmerinnen aufgenommen, wo Sie auch weiterhin Austausch und Inspiration finden und mir Ihre Fragen stellen können.

Wie ist es mit dem Material?

Jeden Monat können Sie ein Garn-Päckchen bestellen: für 25 Euro (inkl. Porto innerhalb Deutschland) erhalten Sie das sogenannte „Standard-Päckchen“, eine kleine Auswahl handmelierter, teils handgesponnener Garne, jeweils in einer „Farbe des Monats“ und evtl. weitere Materialien, je nach dem, was im jeweiligen Monat durchgenommen wird. Im ersten Monat ist ein Starter-Set dabei, dessen Erwerb wir empfehlen, da es nicht nur Garne, sondern auch einen handgefertigten kleinen Stickrahmen und Nadeln in verschiedenen Größen enthält.

Bei Nichtgefallen können Sie das Garn-Päckchen ohne Angabe von Gründen zurückschicken, Sie bekommen das Geld zurücküberwiesen. Allerdings bitten wir um Ihr Verständnis, dass nur das ganze Garn-Päckchen zurückgenommen werden kann, der Austausch einzelner Döckchen ist nicht möglich.

Das Garn kommt in einem wattierten Umschlag der Größe DIN-A5.
Ausnahme: Das Starter-Set im ersten Monat kommt im DIN-A4-Umschlag.

… und mit richtig schönem Garn entstehen dann auch entsprechende Bilder. Ein besonders gelungenes Beispiel, gestickt mit unserem Garn „Moguntia“ sehen sie hier:

Kelch der Lebensfreude von Helga Franz

Kelch der Lebensfreude von Helga Franz

Und hier noch Fragen, die im Laufe der Zeit von Interessierten kamen:

„Ich weiß nicht, ob ich mir den Kurs zutrauen kann. Wieviel Vor-Wissen und Können wird erwartet?“

Es bestehen unsererseits gar keine Erwarungen an Sie. Sie können Ihre Blöcke zeigen, oder auch ganz für sich alleine arbeiten. Sie sind niemanden über Ihr Können Rechenschaft schuldig.

„Ich bin in der Szene ziemlich bekannt. Kriegt das jeder mit, wenn ich am Kurs teilnehme?“

Nicht, wenn Sie es nicht wollen. Sie können unter einem Nickname am Forum teilnehmen. Ihre Daten sind geschützt und werden den anderen Kursteilnehmern nicht zugänglich. Jede kann sich im Forum soviel Schutz oder so viel Bühne nehmen, wie sie braucht. Und beides ist in Ordnung.

Und so sieht der Online-Kurs im Einzelnen aus:

Thema Lerninhalte Garnfarbe des Monats
0 Grund-Lagen Basiswissen zum Freien Sticken
1 Wellen-Linien Couching-Techniken, Linien-Stiche, Skizzenbuch blau-türkis
2 Reihen-Folgen Experimentelle Umsetzung klassischer Grundstiche, Stich-Exploration gelb
3 Knoten-Punkte Flächenaufteilungen, "isolierte" Stiche und Knoten aus aller Herrinnen Länderorange-kupfer-braun
4 Kreis-Läufe Sticken runder Formenkunterbunt
5 Garten-Wege Stiche, Tipps und Tricks (und die richtigen Garne!) zur Darstellung von Blumen, Pflanzen und Kräuterngrün
6 Netz-Werke Gitter und Netze in verschiedenen Sticktechniken, fürs freie Sticken abgewandeltrot
7 Tea-Time Struktur durch Seiden"abfälle", Bullion-Knoten und dicke Garne. Färben mit Nüssen, Tee und Rost. creme-natur
8 Perlen-Zauber Sticken mit Perlen, Stiften, Knöpfen und etwas Japan-Goldmetallics und schwarz
9 Präsent?-ation Gestaltungs-Grundlagen und Besprechung der Präsentation der Blöckeviolett-lila

Wie diese Lerneinheiten umgesetzt werden können soll hier am Beispiel von Hiltrud Rothenberg einmal gezeigt werden:

Nach Ablauf des Kurses erhalten Sie eine Teilnahme-Bescheinigung.

Sogar den Lehrplan kann man sticken, wie die folgenden Arbeiten beweisen:

Gestickter Lehrplan von Silke Scheller

Gestickter Lehrplan von Silke Scheller

Alle Blöcke als Miniaturen in einer Stickerei - von Käthi Berger

Alle Blöcke als Miniaturen in einer Stickerei – von Käthi Berger