Haselnussstrauch

Mein Haselnuss-Buch

Im Eco-Print-Kurs von Sandra Struck-Germann habe ich nicht nur Stoffe, sondern natürlich auch Papiere bedruckt, ausschließlich mit Blättern aus meinem Garten. Dabei erwies sich besonders mein roter Haselnuss-Strauch als gewiefter Drucker. Aber auch andere Blätter hinterließen in jeder Hinsicht einen guten Eindruck: Weihnachtsstern, Johannisbeere, Aster, Wilder Wein u.v.m. Sogar der Giersch zeigte sich einmal von seiner guten Seite! Beschriftet in Foundational Hand, gebunden in einer Single-Blatt-Bindung, natürlich mit Garnen aus dem Atelier Lange-Nadel.

 

IMG_2865

Eco-Print-Schätze

Im Eco-Print-Kurs mit der Düsseldorfer Filzkünstlerin Sandra Struck-Germann sind unglaublich schöne Arbeiten entstanden! Hier kommt eine kleine Auswahl. Bei dieser Technik werden echte Blätter in Stoff gewickelt (verkürzt ausgedrückt) und erzeugen Original-Abdrücke, ohne den Umweg über Druckfarben. Auch auf Papier kann man mit dieser Technik arbeiten. Daher ist sie nicht nur für Stickerinnen und Art Quilter, sondern auch für Buchbinder sehr interessant. Ein Online-Kurs dazu wird im Herbst kommen. Eine Garn-Kollektion in passenden Farben gibt es aber jetzt schon, zu sehen demnächst auf der Textile Art Berlin, Raum 131

 

IMG_1570

Frohe Pfingsten

Gestern war lieber Privatbesuch hier und wir haben mit den herumliegenden Materialien einfach mal gespielt. Dabei sind unter anderem diese Perlen herausgekommen: Filzstreifen umwickelt mit handgefärbten Garnen und bestickt mit Rocailles.

PerlenketteChristine

Heide Kleinteich-groß

Patchworktage Dinkelsbühl

Vom 1.-3. Mai 2015 finden in Dinkelsbühl die Patchworktage statt. Die Textilgruppe „Himbeeren“, bestehend aus Teilnehmerinnen der Online-Kurse von Anne Lange, stellt im Rahmen dieser Veranstaltung Stickereien aus unter dem Titel „Ost und West begegnen sich“.

Ort der Ausstellung ist das Katholische Pfarrzentrum St. Georg in Dinkelsbühl. Zur Vernissage am Freitag, 1. Mai um 17.00 Uhr sind alle herzlich eingeladen!

Es sind ungefähr 60 Stickereien zu sehen, die sich ganz unterschiedlich mit dem Thema Ost und West auseinandersetzen. Viele Exponate beschäftigen sich mit dem Wunsch nach Eintracht und Gemeinsamkeit zwischen den Kulturen, andere Arbeiten verbinden Materialien oder Techniken aus Ost und West, manche scheuen sich auch nicht vor politischen Statements. Besonders interessant ist die Vielfalt der eingereichten Exponate, resultierend aus den unterschiedlichen textilen „Vorgeschichten“ der Stickerinnen. Bis bald in Dinkelsbühl!

Hier ein kleiner Vorgeschmack:
Ulla Liebenau (Deutschland) kombinierte in „Herbstlaub der heiligen Bäume“ Eichen- und Gingkoblätter in Eco-Print-Technik mit Goldstickerei.  Simone Spychiger (Schweiz) setzte ihren Schwerpunkt auf die Ornamentik – indianisch versus orientalisch. Anita Steijger (Niederlande) gelang die textile Umsetzung eines Francis-Picabia-Zitats „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann“.

Art Journal mit Kleisterpapier und Langstich

Neue Bücher

In der Woche nach Ostern war ich zum Buchbindekurs in Freiburg bei Peter Baumgartner. Es war wieder sehr lehrreich und herrlich experimentell. Fünf Bücher in fünf Tagen sind dabei entstanden: ein Buch für meine neuesten Art Journal-Seiten, mit Kleisterpapier und Langstich-Bindung; endlich eine Hülle für mein Altered Book über die Eifel, mit Batikpapier; ein Stoffbuch für die Seiten aus unserem Seitentausch-Projekt (hierzu gibt es sich bald noch mehr Infos) mit koptischer Bindung; eine Hülle für mein Venedig-Skizzenbuch – und ein Büchlein in schwarz-weiß mit „australischer Bindung“.

Heide Kleinteich-groß

Fröhliche Ostern!

Mit dieser Kanvas-Stickerei von Heide Kleinteich möchte ich allen ein frohes Osterfest wünschen. Das Bild „Traumteppich“ ist einer der Beiträge zu unserer neuen Ausstellung „Ost und West begegnen sich“. In diesen Tagen ist Einsendeschluss und hier im Atelier trudeln die tollsten Sachen ein. Unsere Ausstellung geht am 1. Mai nach Dinkelsbühl zu den Patchworktagen. In der letzten Juniwoche wird sie auf der Textile Art Berlin zu sehen sein und zum Abschluss dann auf unserem Atelierfest hier in Mainz am 5. September.

Heide Kleinteich-5

Traumteppich – von Heide Kleinteich

Claudia Hess

Lange Leine – es geht bald los!

Bald ist es wieder soweit: am 1. April beginnt der nächste Online-Stickkurs „Lange Leine“. Sie können in neun Monaten die Grundlagen des freien Stickens erlernen und werden Monat für Monat mit handgefärbten Stickgarnen versorgt. Es sind noch Anmeldungen möglich. Informationen auch hier.

Irmtraud Schmidt-8Oben: Stickerei von Irmtraud Schmidt, ganz oben von Claudia Hess

IMG_2700

Nähende Traumfrau

Das ist unsere Tochter Henrike. Hier steht sie bei der Premiere des Films „Traumfrauen“ (mit Iris Berben und Hanna Herzsprung, ab morgen im Kino) in Berlin auf dem roten Teppich . Henrike hat nicht im Film mitgespielt, sondern sie hat in der Kostümabteilung als Näherin mitgearbeitet, was wir – branchenbedingt – natürlich noch viel besser und passender finden. Henrikchen, wir hoffen, dass du jetzt öfters mal was nähst! Es darf auch gerne wieder eine Nummer kleiner sein 😉

Traumfrau

Stoffbuch zum Freien Maschinensticken

Helau!

Eine tolle Fastnachtszeit wünscht euch allen Atelier Lange Nadel aus dem närrischem Mainz. Dieses Jahr mit einem kleinen Trauerflor im Gedenken an den am Samstag verstorbenen Jürgen Dietz, den „Boten im Bundestag“.

Käthi Berger - Fasnacht

Schweizer Fassenachter im Schnee – von Käthi Berger

IMG_1904

Halbfreies Sticken

Für die Stickerei unten wurde ein Stoff mit einer Schablone bedruckt und dann frei ausgestickt. Diese Technik, halbfreies Sticken, bietet die Sicherheit eines vorgegebenen Designs, aber alle Freiheiten, wie dieses Design dann gestaltet wird – mit unseren handgefärbten Garnen gelingt dies besonders gut, da sich beim Sticken die Farben von selber verändern.

Halbfreies Sticken können Sie auch im Kurs „Handgestickte Mandalas“ kennenlernen, der im Rahmen der Patchworktage in Dinkelsbühl stattfindet. Es gibt noch freie Plätze. Auch für den Online-Stickkurs „Lange-Leine“, der am 1. April beginnt, nehmen wir gern noch Anmeldungen entgegen.

IMG_1910